Aufklärung über Reiki-Missverständnisse und -Mythen

Papier ist geduldig und das Internet noch mehr. Es gibt viel zu lesen über Reiki! Leider werden auch viele Missverständnise und Falsch-Aussagen über Reiki verbreitet, sogar Ängste geschürt und Warnungen ausgesprochen.

Ich muss ehrlicherweise sagen, mir blutet dabei förmlich das Herz und ich muss z.T. sehr bewusst in der Liebe zu den Menschen bleiben, wenn ich so manche Aussagen höre oder lese! Mein erster Impuls ist natürlicherweise die heftige Verteidigung von Reiki, denn ich liebe Reiki und lebe diese Liebe durch die Ausübung meiner Berufung zur Reiki-Lehrerin!

Aber, es gibt auch hier nun einmal nicht nur EINE Wahrheit und für Menschen die Reiki ablehnen, für die Reiki nicht das Richtige ist, mag meine Wahrheit nicht die richtige sein.

Würde ich Ihnen hier aufdrängen, dass Reiki für jedermann zwingend gut und genau der richtige Weg sei (was meiner absoluten eigentlichen Auffassung entspricht), wäre ich wohl im Grunde auch noch nicht weiter, in meinem Denken und Handeln, in meiner Liebe und dem Geist des Reiki, als die Personen die fanatische Hetztiraden gegen Reiki im Internet, persönlich in Ihren Gruppen, bei Freunden und Familie oder in Büchern verbreiten…

Also sage ich an dieser Stelle: es muss nicht jeder Reiki machen oder sich Reiki geben lassen. Ich will niemanden zu Reiki überreden, weder zu einer Reiki-Behandlung noch zu einer Reiki-Ausbildung!

Aber Aufklärung und Information ist wohl das einzig geeignete Mittel um die Reikigemeinschaft vor diversen Fehlinformationen zu schützen.

Mögen Menschen, die sich für Reiki interessieren oder bereits eingeweiht sind und die, auf welche Art und Weise und durch wen auch immer, verunsichert wurden, durch neutrale und wertfreie Aufklärung der folgenden Reiki-Missverständnisse beruhigt sein und so die für sie jeweils gültige Wahrheit in sich selbst erspüren und entdecken können!

Hier finden Sie sofort eine kurze Antwort auf die einzelnen Behauptungen, wenn Sie auf die Überschrift klicken, kommen Sie jeweils direkt zu dem entsprechenden ausführlichen Erklärungen. Ich bitte auch alle meine Schüler, Reiki-Praktizierenden und Lehrer-Kollegen gerne einen eigenen Kommentar zu den jeweiligen Unter-Artikeln zu schreiben, die jeweils meine Auffassung, Meinung bzw. meinen Wissensstand im traditionellen Usui-Reiki darstellen! Danke!

Folgende Reiki-Mythen sind im Umlauf:


Eine Reikibehandlung ist gefährlich.

Aber nein! Während einer Reikibehandlung wird dem gesamten Energiesystem des Empfangenden lediglich zusätzliche Energie zugeführt, welche von diesem immer zu Harmonisierung und Selbstheilung auf allen Ebenen genutzt wird. Nebenwirkungen gibt es keine! Es werden während einer Behandlung auch keine „negativen oder persönlichen eigenen Energien“ übertragen, weder vom Gebenden auf den Empfangenden, noch umgekehrt!

Reiki ist ein hierarchisches System oder ein Pyramidensystem. Die Reiki-Grade stehen für ein Wertesystem

Nein! Die Grade stellen keine Hierarchie oder Wertesystem dar! Der Erstgradpraktizierende ist nicht schlechter oder weniger wichtig als der im Lehrergrad praktizierende oder hat schlechtere bzw. weniger energetische Kräfte! Die Unterteilung stellt lediglich den Wissens- und Entwicklungsstand im Reiki-System dar.

Reiki ist eine asiatische Religions- bzw. Sektenform und mit anderen Glaubensrichtungen nicht vereinbar.
Als Gläubiger (einer beliebigen vermeindlich anderen Glaubensrichtung) kann man Reiki nicht praktizieren.
Reiki lehnt die christliche (muslimische o.a.) Lehre ab.
Die Reikiausbildung ist verbunden mit spiritueller Lehre.
.. und diverse ähnliche Aussagen.

Nein! Reiki ist Energiearbeit, wissenschaftlich erklärbar,  ohne spirituellen Hintergrund. Man kann Reiki als Gläubiger, jedweder Glaubensrichtung praktizieren und für sich selbst auch mit jedem Glauben vereinbaren! Unter meinen Schülern und Klienten befinden sich Katholiken, Evangelen, Muslime, Engelsgläubige, Reinkarnations- und Karmagläubige, Spirituelle, wie auch Atheisten.

Meine spirituellen Ansichten als Reiki-Lehrer sind getrennt (und deshalb bewusst nicht benannt) vom Unterrichtsstoff der Reiki-Seminare.
Die Einweihung in Reiki ist keine spirituelle Einweihung im Sinne einer Taufe, o.ä.!

Nicht jeder kann Reiki lernen und Reiki erfolgreich weitergeben!

Das ist definitiv falsch! Jeder, wirklich jeder, egal welchen Alters, Geschlechts, Glaubens und Bildung kann sich in Reiki einweihen lassen und Reiki lernen! Es ist jedoch nicht jeder Mensch ein gleich offener, bzw. freier Kanal für die Reiki-Energie.

Wie erfolgreich die Behandlungen einer/s Reiki-Praktizierenden sind, hängt davon ab wie viel der universellen Lebensenergie sie oder er als reiner Kanal weiterleiten kann.

Reiki-Einweihungen verschlimmern alle Probleme.
Durch Reiki-Einweihungen wird man erst krank.
Der Weg des Reiki-Praktizierenden muss schmerzhaft und problematisch sein.
Wer sich in Reiki einweihen lässt bekommt starke Zweifel und ändert plötzlich alles in seinem Leben.
.. und diverse ähnliche Aussagen.

Jein! Reiki wirkt in allen Energie-Ebenen und das kann zu grossen positiven Veränderungen führen! Wie obige Vorwürfe enstehen können, lesen Sie bitte hier.

Wer sich in Reiki einweihen lässt wird Schizophren!
Nach einer Reiki-Einweihung sieht, hört und/oder spürt man Dinge die gar nicht da sind!

Nein! Man sieht, hört und/oder spürt evtl. Dinge die sich der eigenen Wahrnehmung vor der Einweihung und Beschäftigung damit bisher entzogen haben.

 

… Dieser Artikel wird ggf. laufend erweitert!

Gerne antworte ich auf Ihre Fragen hier im Blog, per Email, telefonisch oder persönlich in meiner Reiki-Praxis und -Schule in Altdorf bei Nürnberg. Als Reiki-Meister-Lehrerin und Lebensberaterin liege ich in guter Erreichbarkeit (max. 30 Minuten Fahrtzeit) für Klienten aus den Gebieten in und um Feucht, Nürnberg, Neumarkt, Lauf a.d.Peg, Fürth und Erlangen.

 

.

Dieser Beitrag wurde unter Reiki Fragen & Antworten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.