Reiki – die grosse Entwicklung?

Es gibt Stimmen die behaupten, dass sich nach der Reiki-Einweihungen alle Probleme verschlimmert haben, das sie nach der Reiki-Einweihungen erst krank wurden, oder Ihr Weg als Reiki-Praktizierende/r (anfangs) schmerzhaft oder problematisch gewesen sei. Die einem dann, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung, wohlmeinend von Reiki abraten. „Ich wünschte, ich hätte das damals nicht gemacht!“

Leute berichten ausserdem, nach der Einweihung sei beispielsweise die Ehefrau „abgedreht“, habe plötzlich alles in Frage gestellt und rigoros ihr Leben geändert und/oder plötzlich Dinge gefühlt, gesehen oder gehört, die gar nicht da sind…

Diese Vorwürfe kann ich nicht einfach mit einem „NEIN“ abtuen, denn es ist teilweise etwas dran, an diesen Behauptungen! Hier kommt nun ein sehr sehr sehr grosses ABER:

Wichtig ist dabei immer auch der Hintergrund! Alle Aspekte jeweils zu kennen und ggf. die Perspektive zu wechseln oder zu bedenken.

Reiki wirkt in allen Energie-Ebenen in einem selbst. Die Einweihung erhöht unsere Schwingung, dadurch unsere eigene innere Klarheit und man hat zusätzlich auch noch mehr Energie zur Verfügung. So kann es sein, dass wir uns nach einer Reiki-Einweihung plötzlich Dingen bewusst werden, die uns (schon lange) nicht (mehr) gut tun oder uns nicht (mehr) gefallen.

Manche hören nach der Einweihung beispielsweise spontan das Rauchen auf, einfach weil sie ihre Selbstliebe entdecken und ihren Körper nicht mehr selbst tagtäglich weiter „vergiften“ möchten. Andere wollen sich, aus dem gleichen Grund, Ihre Tage nicht mehr „vergiften“ lassen und trennen sich möglicherweise von Ihrem Partner. Für den Partner mag das böse Reiki an der Trennung schuld sein, ist es doch auch immer recht praktisch, wenn man gleich einen Schuldigen parat hat und nur ja nicht selbst Verantwortung übernehmen muss. In Wahrheit ist jedoch, dem oder der Reikipraktizierenden wahrscheinlich nur bewusst geworden, dass diese Partnerschaft für sie oder ihn schon länger nicht mehr funktioniert. Das keine Liebe, Leidenschaft, Freundschaft und Zufriedenheit, sondern nur noch Gleichgültigkeit/Bequemlichkeit, Stolz und/oder Angst diese Beziehung aufrecht erhalten hat und da nun auch nicht nur diese Erkenntnis, sondern auch zusätzliche Kraft, die Energie für eine Trennung da ist… Gleiches gilt für einen verhassten Job oder andere lebensverändernde Entscheidungen, die einer Reiki-Einweihung durchaus folgen können!

Gerade bei Menschen die sich auf dem für sie falschen Weg befunden haben, (die dadurch krank und/oder unglücklich waren) kann Reiki mit ungeheurer Kraft wirken! Nicht nur der Wunsch das eigene Glück zu finden, sondern auch die Erkenntnis jegliches Glück selbst verdient zu haben, wertvoll, gut und richtig zu sein, genau so wie man gerade ist, plus die Energie auch die ggf. notwendigen Schritte für eine positive Veränderung zu gehen – auch das ist Reiki!

Reiki wirkt nicht nur auf der körperlichen Ebene. Durch die Einweihung und der damit verbundenen Schwingungserhöhung erfährt man auch innere Heilung und findet zu seiner eigenen Balance. Diese Balance muss manchmal leider auch erst zunehmend aus dem Gleichgewicht geraten um die bestehenden Probleme und Blockaden überhaupt erst bewusst zu machen.

Manche Probleme oder Beschwerden haben Ausdruckscharakter, sind aufgrund emotionaler oder psychischer Probleme entstanden, oder aufgrund einer falschen Lebensweise. Es ist durchaus möglich, dass solche Probleme durch eine Einweihung (hier vor allem die Einweihung in den Meistergrad) noch einmal an Intensität zunehmen. Wenn Ihre Seele leidet und ihr Körper evtl. schon diverse Symtome entwickelt hat, um Sie auf dieses Leid aufmerksam zu machen und versucht Sie mit den Symptomen zu einer Veränderung der entsprechenden Situation in Ihrem Leben zu zwingen (IHRE Seele, IHR höheres Selbst – nicht Reiki!), sprich wenn alles in Ihnen nach Hilfe und/oder Veränderung schreit und Sie diese Rufe immer nur ignoriert haben, dann kann Ihre Seele durch Reiki unter Umständen auch zunächst den Symptomen zusätzliche Kraft geben, um Sie wirklich zu zwingen etwas zum positiven zu verändern! Ihre Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Ob Sie das dann endlich tun oder entscheiden Ihre Probleme und Symptome trotzdem doch lieber behalten wollen, bleibt Ihnen überlassen! Auch Reiki raubt Ihnen nicht Ihren freien Willen! Ist es nicht schön?

Reiki wirkt hier völlig selbst und in jedem anders. Der eine findet zu sich selbst, ein anderer zu Gott. Mancher mag sich aus einer für ihn unguten Situation, trotz Erkenntnis, nicht befreien können (oder wollen), kann aber Dank Reiki einfach besser damit zurecht kommen, oder (Selbst-)Akzeptanz lernen um damit besser umzugehen.

Wichtig ist zu wissen, dass es hier im Geiste des Reiki keine Richtungsanweisungen von Aussen gibt! Reiki wirkt in Ihnen selbst und führt Sie auf den für SIE richtigen Weg, in der für SIE richtigen Art und Weise!

Der Reiki-Lehrer beispielsweise rät niemals zu dieser oder jener Handlung! Er hat auch keinen Einfluss darauf wie Reiki in Ihnen wirkt. Es gibt im Reiki gar kein Urteil! Es gibt kein gut und kein schlecht! Der Lehrer kann gar nicht wissen was richtig und was falsch ist, für den Schüler oder Klienten. Einzig Sie, bzw. Ihr höheres Selbst kann das wissen! Daran halten sich leider nicht alle Reiki-Lehrer, obwohl es eine der wichtigsten Lektionen für jeden Reiki-Meister ist, zu lernen weder zu werten, noch zu urteilen, im Leben allgemein, besonders aber beim Reiki.

Ich habe auch schon die verrücktesten Erzählungen über andere Lehrer gehört, wie z.B. von einem Reiki-Lehrer der seine Kursteilnehmer(innen) nur nackt eingeweiht hat und auch glaubhaft begründen konnte, warum das im Reiki eben so ist! (Ist es nicht!)

Ich habe auch schon richtige Horrorgeschichten gehört, bei denen mir das Herz schmerzt und wegen derer ich eingestehen muss, dass offensichtlich nicht jeder Reiki-Lehrer im Geist des Reiki lebt, lehrt und handelt. Aber schwarze Schafe gibt es in jedem Metier. Reiki macht hier keine Ausnahme! Es ist nicht richtig, deshalb Reiki zu verurteilen und auf die Achse des Bösen zu schieben! Ebensowenig wie Gott Schuld ist, wenn ein Pfarrer Ministranten missbraucht oder Kinder schlägt! Reiki ist wundervoll und kann so viel Gutes tun und den Menschen helfen! Der richtige Reiki-Lehrer ist natürlich wichtig und ich fürchte, dass manche negativen Erfahrungsberichte leider auch der Wahrheit entsprechen und dennoch Reiki nicht schlecht ist.

Ich kenne beispielsweise eine Frau die mit vielen emotionalen und psychischen Problemen kämpfend, Reiki für sich entdeckt hat und Ihren Reiki-Weg bis zum Meistergrad in ingesamt nicht einmal 2 Monaten gegangen ist. Diese Frau wurde förmlich überrollt von Ihren Problemen, inneren Konflikten und bekam körperliche Probleme noch dazu! Mir ist völlig klar, dass so jemand nichts Gutes über Reiki zu berichten weiss und mit den besten Gründen andere vor Reiki warnt! Aber die Schuld dafür trägt eigentlich ausschliesslich der Lehrer dieser Reiki-Meisterin, der aus – mir nicht nachvollziehbaren (vielleicht rein finanziellen, vielleicht unwissenden) Gründen – einen Reiki-Grad nach dem anderen gesetzt hat, was in diesem Fall einfach zu viel und auch viel, viel zu schnell war!

Jeder Grad geht mit einer Schwingungserhöhung und einer Reinigungsphase einher. Jeder Grad bringt ENT-WICKLUNG auf einer anderen Ebene, diese zu schnell zu machen, kann so unbekömmlich sein, wie ein wunderbares, gut wirksames und eigentlich sehr verträgliches Medikament statt in 14 Tagen und gezielten Dosen, in einem einzigen Schluck einzunehmen! Die eigentliche Wirkung bleibt so aus, aber vielleicht erleidet man sogar eine Vergiftung!

Oder ein anderes Beispiel: Eine Treppe mit 5 Stufen langsam und bewusst (und mit einem Begleiter der stützen könnte, falls nötig) hinunter zu steigen, ist weder schwer, noch schmerzhaft, noch besonders gefährlich, die gleiche Treppe aber hinunter zu fallen kann schlimme, schmerzhafte Folgen haben! Jemand der gut in Form ist, keine Probleme hat mag die 5 Stufen in einem Satz springend schaffen, aber die meisten wird es dabei wohl ordentlich auf die Nase legen! Ist die Treppe schuld, wenn Sie selbst entscheiden zu springen, statt zu gehen oder wenn Sie geschubst werden? Na eben!

Ich kenne persönlich viele wundervolle Reiki-Lehrer! Es gibt sie und sicher weit mehr als die schwarzen Schafe! Und ich kenne so viele begeisterte, gesunde, glückliche, freie und liebende, vom ersten bis zum Meistergrad Praktizierende, die Reiki wie ich lieben und sowohl eine Behandlung wie auch eine Ausbildung jedem ans Herz legen!

Selbst wenn Sie schon „gefallen sind“ oder „geschubst wurden“, kann Reiki ihnen auch wieder aus der Krise helfen!

Ich berate hierzu gerne und stehe auch für weitere Fragen jederzeit gerne persönlich am Telefon oder in meiner Reiki-Praxis und Reiki-Schule in Altdorf, Mittelfranken zu Verfügung oder Sie mailen mir oder stellen Ihre Frage direkt hier im Blog!

– Aufklärung weiterer Missverständnisse finden Sie hier.

 

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Reiki Fragen & Antworten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Reiki – die grosse Entwicklung?

  1. Nancy sagt:

    Ich danke Ihnen, für die befreiende Erklärungen, ich habe den ersten Grad Reiki Ausbildung, und habe Änderungen die ich anscheinend bewusst verdrängt habe, dann dachte ich, hat das evt. mit Reiki zu tun, die Änderungen waren: ich bin immer mehr aggressiv geworden gegenüber meinen Partner, zuerst dachte ich durch Reiki werde ich so, also suchte ich im internet Informationen, die mich auch sehr erschreckten, aber ich dachte wiederrum, das ist alles gar nicht logisch, vor allem kam mir diese Berichten aus dem Grund so komisch, weil es dann immer damit endeten, ich habe Jesus gefunden. So forschte ich weiter und dann fand ich ihren Bericht und bin dafür dankbar, Sie haben mir sehr geholfen.
    Ich danke Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.