Newsletter Quartal 3/13

Heute gibt es den ersten vierteljährlichen Info-Newsletter für alle meine Schüler.
1 x im Quartal stelle ich Euch ab sofort Infos, Tipps und Interessantes zusammen und veröffentliche es auch hier im Blog, damit ihr ggf. später noch einmal etwas nachlesen könnt.

Wer selbst etwas spannendes oder tolles entdeckt, einen Tipp oder auch eine Warnung weitergeben möchte, kann mir das gerne zuschicken, damit ich es ggf. im nächsten Newsletter an alle weitergeben kann.

Ihr findet ganz unten auch Angebote von Reiki-Geschwistern die ein Geschäft, Laden oder Praxis haben, bzw. Ausbildungen und Kurse anbieten und Euch ein Reikifamilien-Angebot machen! Hast Du auch ein Angebot für die anderen? Mail es mir, im nächsten Newsletter bist Du dabei! Auch wenn Dein Arbeitgeber hier mitmachen möchte oder Du einen Job zu vergeben hast … Lasst uns zusammen halten und die Vorteile der Gemeinschaft für uns nutzen!
================================================================================================================

Thema Ernährung:

Zwei Sätze die mich zuletzt sehr beschäftigt haben: „Du bist was Du isst!“ und „betrachte alles was Du verzehren möchtest, mit der Frage, möchte ich aus Dir bestehen?

Alles was wir essen, assimilieren wir – zersetzen wir, spalten wir auf und machen daraus unsere Körperbestandteile und -bausteine! Berücksichtigt man das, kann Medikamenten- und Mastfuttergift-verseuchtes Fleisch, vergifteter und verstrahlter Fisch nicht gut für uns sein! Auch aus energetischer Sicht können wir die Emotionen (Energien) der gequälten, in panischer Angst lebenden und sterbenden Tiere wohl auch kaum verdauen! Und dabei gibt es Alternativen: Verzicht und artgerechte Tierhaltung, z.B. Demeter! Darüber haben wir alle im ersten Grad bereits gesprochen.

Buchtipp dazu: Rüdiger Dahlkes „Peace Food“ (ISBN: 978-3833822865) bringt neue und alte (aber meist völlig der Öffentlichkeit unterschlagene) Studien und zeigt die Vorteile der vegetarischen bzw. veganen, sowie die gesundheitlichen Gefahren und Nachteile einer sehr milch- und fleischlastigen Ernährung auf.

Tolle Kochbücher mit wirklich sensationell leckeren Rezepten gibt es von Attila Hildmann. Wer Gewicht reduzieren und/oder mal ausprobieren will, wie sich eine vegane Ernährung auf diverse Erkrankungen auswirkt, dem empfehle ich speziell die Vegan Challenge (30 Tage nach Programm strikt vegan, ohne Hunger, dafür mit extrem viel Energie und seeeehr lecker – ich habe noch nie so köstlich und satt gegessen und tatsächlich abgenommen! – Aber: leider auch seeehr teuer, jedenfalls für Leute die bisher, wie ich, nur den Zeitaufwand und die Kosten von Fertig-Müll gewohnt waren) aus seinem Buch „Vegan for fit“ (ISBN: 978-3938100813).

Einen tollen Blog mit guten Tipps und Tricks gerade zur Anfangsumstellung auf Vegetarische Ernährung habe ich auch gefunden: http://dieumsteiger.blogspot.de/
dies ist das Vorstellungsvideo auf youtube dazu: http://www.youtube.com/watch?v=Kmy_03di1W0

Wie schon (immer) gesagt, man muss sich nicht quälen! Wer auf tierische Produkte nicht ganz verzichten will oder kann, sollte (meiner Meinung nach) ruhig weiter essen worauf er eben einfach Hunger hat – aber man kann manches einfach (und wenn auch nur ab und zu) ersetzten (durch pflanzliche Alternativ-Produkte oder teurere Tierprodukte aus artgerechter Haltung) und/oder einschränken, das geht wirklich ganz ohne Frust und jeder kleine Schritt, ist einer nach vorne ;-) Es gibt inzwischen ganze Städte die einen Tag die Woche als Veggie-Tag ausrufen und in allen Kantinen, Restaurants etc. gibt es nur vegetarische Gerichte an diesem Tag, z.B. http://veggietag-goettingen.jimdo.com/
Eine tolle Initiative für unsere Erde!

An dieser Stelle sei auch erwähnt: Teuer ist relativ! Wir sind schon sehr verwöhnt von den Preisen der Massen-Nahrungsmittel-Herstellung und im Europäischen Vergleich absolute Geizhälse und Sparfüchse was die Ernährung angeht, aber wir tun uns (unserer Energetik und unserer Gesundheit!) und auch Mutter Natur (Umwelt, Tieren und Mitmenschen!) keinen Gefallen, wenn wir an dieser völlig falschen Stelle sparen!

Je höher unsere eigene Schwingung (Reiki erhöht diese massiv!) desto wichtiger wird es, auch auf die Schwingung unserer Ernährung zu achten!

Wer noch weitere Anregungen braucht, hier zwei tolle kürzere Links http://www.youtube.com/watch?v=ieRS3zVtcTc + http://www.youtube.com/watch?v=wRJxVAvV6Co und ein langes Video: http://www.youtube.com/watch?v=skkk7s16ZLY Alle drei empfehle ich Dir nur dann anzuschauen, wenn Fleischverzicht bzw. teurere Produkte für Dich überhaupt in Frage kommen, bzw. möglich und vorstellbar sind, andernfalls besser nicht! Tut weh!!!

================================================================================================================

Nahrungsergänzung:

Unser Körper kann synthetisch-hergestellte Vitamine (Drogerie, Apotheke, Supermarkt) teilweise gar nicht und ansonsten nicht optimal erkennen und verwerten! Das mag also billiger sein, aber wenn es gar nichts bringt, oder durch die falsche Dosierung und/oder schlechte Zusatzstoffe mehr schadet als nützt – doch auch wieder viel zu teuer!

1 Eßlöffel La Vita täglich (= 1,- EUR/Tag!) versorgt optimal mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen. www.lavita.de

4 cl Magnesiumchlorid täglich entsäuern (wirken also basisch) und führen lebenswichtiges Magnesium zu, verbessert auch ganz natürlich die reguläre Verdauung.
Durch den Raubbau der modernen Landwirtschaft enthält unsere Nahrung nämlich inzwischen zu wenig Magnesium (was auch wieder nicht öffentlich gemacht wird). Hintergründe, Untersuchungen und Wirkweise bei difersen Erkrankungen (z.B. Arthose) sind nachzulesen in dem Buch „Magnesium“ von Prof. Ana Bergasa (ISBN: 978-3850683241).
Reines Magnesiumchlorid (ohne Brausebestandteile, Lösungsmittel, Haltbarkeitsstoffe etc.) und auch weitere Infos bekommst Du hier http://www.zeitenschrift.com/magazin/65_magnesiumchlorid-arthrose_und_osteoporose_sind_heilbar.ihtml – Bestell-Link ganz unten auf dieser Seite! Tut Euch mit jemandem oder mehreren zusammen und macht Sammelbestellungen – da dort nur eine grosse Menge (1 kg – reicht für 2 Personen etwa 3 Jahre, für 30,- ) verkauft wird. Überdosierung wirkt abführend, schadet aber nicht!

================================================================================================================

Thema Körperpflege:

Deos enthalten von Quecksilber bis zu Aluminium viele schädliche Bestandteile die über die Haut aufgenommen und vom Körper nicht mehr oder nur schwer wieder abgebaut werden. Oft wirken sie zudem nicht gut oder lange genug, belasten die Umwelt (auch ohne FCKW – allein durch die Verpackung), dabei verfärben sie auch noch die Kleidung und kosten viel Geld. Hier habe ich auf dem Umsteigerblog (s.o.) einen tollen Tipp gefunden, den Timo und ich seit Mai begeistert testen und den ich jetzt gerne an Euch weitergeben möchte: Etwas Kaiser Natron (Supermarkt) in einem kleinen Becher mit lauwarmen Wasser lösen (löst sich nicht vollständig auf) und als Deoersatz mit den Fingern nach dem Waschen unter den Armen verteilen. Man schwitzt etwas weniger und Körpergeruch entsteht 0,0 ! Dabei gibt es keine Flecken (oder Geruch) am T-Shirt und es ist dazu auch noch sehr viel günstiger als Deosprays!

Narben unserer Haut stören den natürlichen Energiefluss. Narben entstören lassen kann man z.B. mit Akupunktmassage und durch andere Methoden. Selbst kann man das auch und zwar recht einfach: mit einem grünen Laser-Pointer. Die Narben mit dem Laser langsam im Abstand von ca. 20-30 cm nach fahren. Alle 4-6 Monate wiederholen. Ich werde mir demnächst mal einen zulegen, dann könnt ihr den auch bei mir ausleihen!

Zur Narbenpflege empfehle ich Euch ausserdem die (sehr ergiebige) APM-Creme von Penzel (http://apm-penzel.de/shop.php). Pflegt Narbengewebe sehr schön homogen, macht die Haut wieder glatt und wirkt ebenfalls (allerdings nicht so langanhaltend) entstörend.

================================================================================================================

Gemischtes:

Ich habe einen tollen Buchtipp bekommen für alle die noch mit Meditation wie und warum „beschäftigt“ sind: „Crashkurs Meditation“ von Maren Schneider mit CD (ISBN: 978-3833823510) 8 Wochenkurs, ohne Schnickschnack, Schritt für Schritt!

Weichspülerersatz ohne Allergene und Duftstoffe etc. besonders empfehlenswert bei weißer und pflegeleichter Wäsche: ein Schuss Essig-Essenz in die Weichspülkammer. Aufgrund der Säure würde ich Essig-Essenz bei bunten, dunklen oder empfindlichen Stoffen lieber nicht verwenden.

================================================================================================================

REIKI-Familien-Angebote:

12-Monatiger Intensivkurs zur Vorbereitung auf die Prüfung zur/zumHeilpraktiker/in Psychotherapie ab September 2013

15 % Preisnachlass für Reiki-Schwestern und Reiki-Brüder

Weitere Infos unter www.psychotherapie-lauf.de Martina Britting
Praxis für Psychotherapie – Beratung & Atemarbeit
Tel: 09153 / 925 234

=======================================================

Angebot für Permanent-Make-Up
Permanenter Lidstrich EUR 199,-   Angebot gültig bis 30.9.13
und auf alle anderen Arbeiten im Permantent-Make-Up Bereich erhalten meine Reiki-Schwestern 10 % auf die regulären Preise.

Weitere Infos unter www.studiobitteschoen.de

Kerstin Bradac
Studio Bitteschön
Tel: 09183 / 90 37 37

=======================================================

Meine Schüler erhalten ja sowieso immer 20% Preisnachlass auf alle meine Preise für Hypnose- und Reiki-Behandlungen.
Ausserdem erinnere ich gerne an die Möglichkeit der Wiederholung des ersten und zweiten Grades zum Unkostenbeitrag von EUR 50,- (Termin nach Absprache).

Stefanie Weigle
www.hypnose-altdorf.de    www.reiki-altdorf.de
Tel: 09187 – 922 876 0

Dieser Beitrag wurde unter Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.